- Anzeigen zugunsten des Waldhof-Forum -
Alles über Waldhof Mannheim bei AmazonWaldhof-Forum - Finden Sie alles zu Waldhof Mannheim auf eBay

Presse, 02.01.2018

Hier finden Sie alle Presseartikel über und von unseren SV Waldhof Mannheim. Leserecht für alle.

Presse, 02.01.2018

Beitragvon Pressesprecherin » 02.01.2018, 13:33

Pokal soll am Alsenweg bleiben

Autor: Thorsten Hof (th)02. Januar 2018
Morgenmasters
SV Waldhof Auch wenn das Masters-Finale zwei Tage vor dem Trainingslager des Regionalligisten steigt, hat der SVW Ambitionen

SEx Sebastian Gärtner (li.) präsentiert 2017 den Pokal, rechts freut sich der damalige Trainer ...
SEx Sebastian Gärtner (li.) präsentiert 2017 den Pokal, rechts freut sich der damalige Trainer Gerd Dais.
© Nix
Mannheim.Bis zur Fußball-WM in Russland ist es zwar noch fast ein halbes Jahr hin, aber die Titelkämpfe werfen bereits ihre Schatten voraus. Was das alles mit Hallenfußball in der Kurpfalz zu tun hat? Zumindest sorgte die wegen der WM verkürzte Winterpause dafür, dass Profi-Mannschaften kaum noch etwas Zeit für den Budenzauber haben und so beispielsweise der Harder-13-Cup in der SAP Arena in diesem Jahr pausiert. Auch dem Fußball-Regionalligisten SV Waldhof passen die Turniere unter dem Hallendach nicht unbedingt in den Zeitplan, doch für den Sparkassen-Cup des Zweitligisten SV Sandhausen in der Ketscher Neurotthalle sowie für das MorgenMasters nehmen sich die Blau-Schwarzen die kostbare Zeit. „Und wenn wir antreten, wollen wir auch etwas zeigen“, betont der inzwischen wieder ins zweite Glied gerückte Co-Trainer Michael Fink.

Dabei müssen einige seiner Kicker für den Sparkassen-Cup (6. und 7. Januar) sogar verfrüht aus der Winterpause, die eigentliche Vorbereitung auf die restliche Rückrunde in der Regionalliga beginnt erst montags am 8. Januar. Und auch das Unternehmen „Titelverteidigung“ beim MorgenMasters liegt terminlich nicht unbedingt nach dem Geschmack des Waldhof-Coaches: Sonntags wird das Final-Turnier mit dem SVW als einzige gesetzte Mannschaft gespielt, zwei Tage später hebt der Flieger Richtung Trainingslager in Portugal ab. „Früher war ich ein großer Fan des Hallenfußballs“, sagt Ex-Profi Fink, inzwischen sei es aufgrund des engen Terminkalenders im Winter aber immer schwieriger, hochklassige Mannschaften für ein Turnier zu verpflichten. Deshalb gehe es ab und an etwas zu rustikal zu, meint Fink und verweist auf die Verletzungsgefahr, das MorgenMasters mit seiner besonderen Regelung an den Banden hat er dabei allerdings in guter Erinnerung. Der SVW stellt seinen Spielern dabei frei, in der Halle anzutreten, im vergangenen Jahr waren aus dem Regionalliga-Kader beispielsweise Lukas Kiefer, Sebastian Gärtner, Gianluca Korte und auch der aktuelle Kapitän Hassan Amin am Ball. Für die Masters-Auflage 2018 wird wohl eine Mischung aus Regionalliga-Spielern und Talenten aus der U 23 und der U 19 auflaufen. „Die Jungs sollen vor allem Spaß haben“, sagt Fink, der allerdings auch mit entsprechenden Ambitionen in die GBG Halle kommt. „Das sind wir schließlich auch unseren Fans schuldig“, weiß der 35-Jährige um den großen Zuspruch.

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 02.01.2018

https://www.morgenweb.de/mannheimer-mor ... 74733.html
Benutzeravatar
Pressesprecherin
 
Beiträge: 1884
Registriert: 04.01.2012, 00:30
Wohnort: Presseraum
Mitgliedsnummer: 0

Re: Presse, 01.02.2017

Beitragvon Pressesprecherin » 02.01.2018, 13:35

Großer Favorit: Alle jagen den SV Waldhof

Autor: bol02. Januar 2018
SVW ist mit neun Titeln das erfolgreichste Team des MorgenMasters / Ein Hattrick fehlt den Blau-Schwarzen aber noch
Beim 24. MorgenMasters wird wieder die beste Hallen-Mannschaft der Region gesucht. (Archivbild)Fotos ansehen 2 Bilder
Beim 24. MorgenMasters wird wieder die beste Hallen-Mannschaft der Region gesucht. (Archivbild) © Nix
Mannheim.Das Imperium hat 2017 zurückgeschlagen. Der SV Waldhof holte sich den Titel der 23. Auflage des MorgenMasters und ist mit nun neun Siegen das erfolgreichste Team in der Geschichte des Turniers. 2001 gelang es dem SVW als erster Mannschaft überhaupt, den Titel zu verteidigen. 2010 und 2013 schafften die Blau-Schwarzen dieses Kunststück zwei weitere Male. Zum Hattrick reichte es aber (noch) nicht.

Als das Turnier 1995 zum ersten Mal ausgetragen wurde – damals wurde noch auf normalem Hallenboden gespielt – gab es noch keinen Eintrag für die Waldhöfer. Bei der Premiere holte sich der FC Dossenheim den Siegerpokal. Schon ein Jahr später trugen sich dann aber die Amateure der Blau-Schwarzen erstmals in die Liste ein.

Arminia sorgt für Novum

Eine besondere Duftmarke setzte der TuS Altrip im Jahr 2003: Als erste Mannschaft gewannen die Pfälzer drei Qualifikationsturniere, das Finale entschied allerdings Wormatia Worms für sich. Das erste Endturnier des MorgenMasters in der GBG Halle brachte 2006 mit dem Sieger Arminia Ludwigshafen ein weiteres Novum: Erstmals siegte ein Pfälzer Club. Bei der 14. Auflage blieb Olympia Lampertheim in der kompletten Serie ungeschlagen und nahm den Pokal mit ins Ried – ebenfalls eine Premiere.

In den folgenden beiden Jahren dominierte wieder der SV Waldhof. 2009 standen sowohl die Regionalliga- als auch die Landesliga-Mannschaft des Traditionsvereins im Endspiel. Dieses Finale wurde zum ersten Mal auf Kunstrasen ausgetragen. 2010 wiederholten die „großen“ Waldhöfer ihren Triumph mit einem 3:2 über den VfR Mannheim, der sich dann 2011 zum zweiten Mal den „Pott“ holte. In der Neuauflage des Finales von 2009 besiegte die Erste des SVW die eigene Landesliga-Truppe mit 3:2. Und 2013 siegten die Blau-Schwarzen in einem der spannendsten Finalspiele gegen Arminia Ludwigshafen mit 3:2 nach Verlängerung.

2014 verhinderte der VfR den ersten Titel-Hattrick der Waldhöfer. Die Siegertrophäe 2015 ging nach Südhessen: Der damalige Verbandsligist TSV Amicitia Viernheim holte sich die Trophäe. Zwei Top-Torjäger, aber nur ein Pokal – diese kuriose Konstellation gab es beim MorgenMasters vor zwei Jahren. André Teufel und Norman Refior, beide vom FC Astoria Walldorf II, teilten sich die Auszeichnung als bester Torjäger. Das Duo hatte je 13 Treffer auf dem Konto. Wolfgang Tautz, der mit seinem Druckluft- und Sandstrahl-Unternehmen schon seit mehr als zehn Jahren den Helmschrott-Pokal stiftet, bestellte kurzerhand eine zweite Trophäe nach. 2016 siegte Fortuna Heddesheim. Und nach drei Jahren Flaute war es 2017 dann wieder so weit: Der SV Waldhof bezwang im Finale das Überraschungsteam des FC Türkspor Mannheim mit 4:1, bei dem sich Murat Efe zum vierten Mal in der Turnierhistorie die Torjäger-Trophäe holte.

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 02.01.2018

https://www.morgenweb.de/mannheimer-mor ... 74732.html
Benutzeravatar
Pressesprecherin
 
Beiträge: 1884
Registriert: 04.01.2012, 00:30
Wohnort: Presseraum
Mitgliedsnummer: 0

Re: Presse, 02.01.2018

Beitragvon Pressesprecherin » 02.01.2018, 19:36

Endspurt in der Trainersuche

Autor: Thorsten Hof (th)02. Januar 2018
Fußball, 2. Bundesliga 27. Spieltag: TuS Koblenz - TSV 1860 München am Sonntag (12.04.2009) im ...
Uwe Wolf.
© picture-alliance/ dpa, Thomas Frey, dpa
Mannheim.

Zwischen den Jahren und über Silvester werden gerne die Füße hochgelegt, beim Fußball-Regionalligisten SV Waldhof wird dagegen mit Hochdruck daran gearbeitet, bis zum Trainingsauftakt am nächsten Montag einen neuen Coach zu finden. Vor allem der neue Sportliche Leiter Jochen Kientz kann sich an deutlich geruhsamere Jahreswechsel erinnern, nimmt es allerdings sportlich. „Wir haben schließlich einige Baustellen - und wir arbeiten ständig daran. Und wenn man arbeitet, kommt man auch weiter“, beschreibt der 45-jährige Ex-Profi die vergangenen Tage.

Vor allem die Trainerfrage brennt Kientz nach dem „Nein“ der Regionalliga-Spielkommission zu einer weiteren Ausnahmegenehmigung für den bisherigen Teamchef Michael Fink unter den Nägeln. „Wir wollen keinen Schnellschuss, aber der neue Trainer soll natürlich die Gelegenheit haben, sich entsprechend vorzubereiten und seine Vorstellungen einzubringen“, ist auch für Kientz der nächste Montag ein Fixpunkt, um den SVW wieder aufs Gleis zu bekommen.

Gespräche wurden und werden geführt, allerdings ist die Bedeutung des finanziellen Rahmens offenbar eine wesentliche Variable, da der Waldhof noch den beurlaubten Gerd Dais bezahlen muss und die Verträge der Co-Trainer Michael Fink und Benjamin Sachs bestehen bleiben sollen. „Es gibt sicherlich genug Arbeit für alle“, sieht Kientz neben der täglichen Trainingsarbeit am Alsenweg beispielsweise noch Nachholbedarf in Sachen Spiel- und Spielerbeobachtung.

Der neue Coach darf beim SVW also keinen Geldsegen erwarten, sondern sollte eher für die „tolle Aufgabe brennen“ (Kientz). Zweitligaerfahrene und verfügbare Kandidaten wie Ismail Atalan (SF Lotte, Arminia Bielefeld), Thomas Letsch (zuletzt Erzgebirge Aue) oder Bernd Hollerbach (zuletzt Würzburger Kickers) werden damit wohl ebenso wenig in das Raster passen, wie Fußballlehrer, die bei anderen Klubs gebunden sind wie etwa der Ex-Waldhöfer Christian Wörns (U 19, 1860 München). „Es gibt keinen Kontakt“, betonte Wörns auf Anfrage.

Der Markt gibt aber auch im Bereich 3. Liga und Regionalliga einige Namen her, die für den SV Waldhof interessant sein könnten. So sucht der bei RW Essen im Oktober entlassene Sven Demandt ebenso eine neue Aufgabe wie Marc Fascher (zuletzt SF Lotte/3. Liga), David Bergner (zuletzt RW Erfurt/3. Liga), Joe Enochs (zuletzt VfL Osnabrück) oder Uwe Wolf (Bild). Der Pfälzer aus Neustadt an der Weinstraße erfüllt unter anderem die Vorgabe, schon in der Jugendarbeit (Hoffenheim, 1860 München II) einige Erfahrungen gesammelt zu haben, zudem kennt er die Regionalliga von seinen Stationen beim KSV Hessen Kassel und zuletzt bei Wacker Burghausen.

Genannt werden zudem der Ex-Rostocker Christian Brand, der bereits nach der Dais-Beurlaubung gehandelt wurde, oder die Ex-Karlsruher Rainer Scharinger und Tomas Oral sowie Tomislav Stipic (zuletzt in China). „An Spekulationen beteiligen wir uns generell nicht“, wollte SVW-Sportchef Kientz allerdings erst gar keine Diskussion über Kandidaten führen und sorgt vielleicht auch für eine Überraschung.

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 02.01.2018

https://www.morgenweb.de/mannheimer-mor ... 75215.html
Benutzeravatar
Pressesprecherin
 
Beiträge: 1884
Registriert: 04.01.2012, 00:30
Wohnort: Presseraum
Mitgliedsnummer: 0


Zurück zu Pressemitteilungen - Nur Artikel



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Dennis, Professor, Steve G., vwcabrio, Zimbo62 und 14 Gäste